Ärger in Dornbirn

Keine Themen, keine Stadtvertretungssitzung

Vorarlberg
11.04.2024 13:00

Die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann (ÖVP) sagte erneut eine Stadtvertretungssitzung ab. Vertreter der anderen Parteien, insbesondere Juliane Alton von den Grünen, sind empört.

Eigentlich hätte am kommenden Donnerstag die nächste Stadtvertretungssitzung im Dornbirner Rathaus über die Bühne gehen sollen. Die allerdings wurde abgesagt, da es keine Beschlussvorlagen gab.

„Eine Sitzung dieses Gremiums ohne Tagesordnung und ohne zu beschließende Punkte einzuberufen, scheint wenig sinnvoll zu sein“, hieß es seitens der Stadt. Gemäß Gemeindegesetz müsste pro Quartal auch nur eine Sitzung durchgeführt werden.

Mit der Auskunft, dass ihre Themen dann bei der Sitzung am 23. Mai besprochen werden können, sind einige Stadtvertreter alles andere als glücklich. 

Juliane Alton (Grüne) ärgert sich über Andrea Kaufmann. (Bild: Lisa Mathis)
Juliane Alton (Grüne) ärgert sich über Andrea Kaufmann.

 „Es ist ein Affront gegenüber den anderen Fraktionen, wenn ÖVP-Bürgermeisterin Andrea Kaufmann eine Stadtvertretungssitzung absagt, ohne zuvor mit den Fraktionsvorsitzenden der anderen Parteien das Gespräch zu suchen“, erklärt Stadträtin Juliane Alton (Grüne). „Die Frist, um Anträge einzubringen, war noch offen. Es ist also davon auszugehen, dass es sehr wohl Tagesordnungspunkte für die Behandlung in der Stadtvertretungssitzung gegeben hätte.“ 

Markus Fäßler (SPÖ) hätte ebenfalls über ein paar Themen reden wollen.  (Bild: Maurice Shourot)
Markus Fäßler (SPÖ) hätte ebenfalls über ein paar Themen reden wollen. 

Wie Alton fürchtet auch Markus Fäßler (SPÖ), dass im Mai wieder eine „Marathonsitzung“ ansteht, bei der wichtige Themen letztlich untergehen würden. „Ich hätte gerne über das Thema leistbares Wohnen gesprochen“, sagt Markus Fäßler. Das sei ein Thema, das den Menschen unter den Nägeln brennt. Er würde gerne wissen, wieviele Grundstücke die „Vogewosi“ in der Messestadt hat, ob und wie viel Bedarf gegenüber dem gemeinnützigen Wohnbauträger gemeldet worden sei. 

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
11° / 14°
starker Regen
11° / 16°
leichter Regen
12° / 16°
starke Regenschauer
11° / 16°
starke Regenschauer



Kostenlose Spiele