01.07.2005 16:47 |

Japaner stark

Die Liste der Marken mit den zufriedensten Kunden

Der japanische Autobauer Toyota hat seinen ersten Platz bei der Kundenzufriedenheit in Deutschland nach einer Studie verteidigt. Als bestes europäisches Unternehmen verbesserte sich BMW um zwei Plätze auf Rang drei hinter Mazda.

Das ist ein Ergebnis der Kundenzufriedenheitsstudie des US-Marktforschungsinstituts J.D. Power und der Stuttgarter Autozeitschrift "mot". Mit Audi (Rang acht), Opel (zehn) und Mercedes-Benz (elf) lagen drei deutsche Autohersteller über dem Branchendurchschnitt. VW kam auf den 20. Platz. 

Toyota erreichte 856 von 1000 möglichen Punkten. Die Japaner schnitten vor allem in den Kategorien Qualität und Zuverlässigkeit und Zufriedenheit mit dem Vertragshändler gut ab. BMW (837 Punkte) konnte vor allem in der Kategorie Attraktivität des Fahrzeugs punkten, teilte J.D. Power mit.  

Große Fortschritte
BMW habe seit dem vergangenen Jahr die größten Fortschritte gemacht. Laut der Studie haben alle europäischen Hersteller ihre Qualität verbessert. Auch die Zufriedenheit mit den Händlern ist stark gestiegen. 

In Schweden hat man auch ganze Arbeit geleistet. Volvo rangiert auf Platz 4, vor Honda und Mitsubishi. Smart dagegen leistet sich einen Fleck: vorletzter Platz für den Kleinen von DaimlerChrysler. 

Für die Kundenzufriedenheitsstudie wurden 22 000 Besitzer von zwei Jahre alten Autos in Deutschland befragt. In die Bewertung fließen subjektive Einschätzungen wie etwa Sympathie wie auch objektive Kriterien wie Qualität und Zuverlässigkeit ein. Auch Kosten und Händler bzw. Werkstätten werden bewertet. 

Klick dich durch die komplette Liste!

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol