Di, 23. Oktober 2018

Bekannter gab Tipp

28.03.2012 15:23

Brutaler Überfall auf Paar in Wels geklärt - Täter gefasst

Der brutale Überfall auf ein Paar in seinem Haus in Wels-Pernau, der Anfang Februar in Oberösterreich für Aufsehen gesorgt hatte, dürfte geklärt sein. Als mutmaßliche Täter wurden jetzt zwei Welser im Alter von 27 und 29 Jahren ausgeforscht. Ein 26-Jähriger, dem die Opfer persönlich bekannt waren, dürfte ihnen den "Tipp" zu dem Überfall gegeben haben. Dafür sollte er laut Polizei einen Anteil an der Raubbeute bekommen.

Die mit Sturmhauben maskierten und bewaffneten Räuber klopften - wie berichtet (siehe Infobox) - am 3. Februar gegen 15 Uhr an der Haustüre des 44-jährigen Mannes und seiner 45-jährigen Lebensgefährtin an. Als die Frau öffnete, wurde sie in den Vorraum zurückgedrängt. Die Eindringlinge bedrohten das Paar anschließend mit Waffen und schlugen ohne Vorwarnung auf die beiden ein.

Verletztes Paar musste ins Spital
Einer der Räuber fand schließlich einen Tresor und zwang den Gastwirt, ihn zu öffnen. Die Täter entnahmen anschließend einen nicht näher bekannten Geldbetrag und flüchteten durch den Garten. Das verletzte Paar wurde ins Spital eingeliefert.

Im Verlauf der Ermittlungen und Vernehmungen legten die Verdächtigen ein Geständnis ab. Die Staatsanwaltschaft Wels verfügte daher umgehend die Überstellung in die Justizanstalt Wels. Vonseiten des Stadtpolizeikommandos Wels vermutet man, dass die beiden mutmaßlichen Räuber auch noch andere Einbruchdiebstähle begangen haben könnten, die Ermittlungen dazu sind noch im Gange.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.