Angehörige greifen an

SUV schleudert in Gruppe: Kinder schwer verletzt

Ausland
07.08.2023 08:49

Bei einem Autounfall im deutschen Wuppertal (Nordrhein-Westfalen) wurden am Sonntagnachmittag mehrere Kinder teils schwer verletzt. Der 23-jährige Lenker des SUV kam von der regennassen Straße ab und schleuderte unmittelbar in eine Gruppe Kinder vor einem Mehrfamilienhaus. Wütende Angehörige attackierten den Mann kurz nach dem Vorfall.

Der Fahrer soll gegen 16.20 Uhr beim Beschleunigen seines Audi Q8 die Kontrolle über sein Auto verloren haben, teilte die örtliche Polizei mit. Die Folgen waren fatal: Der Wagen schleuderte zunächst auf den Gehsteig, bevor er gegen eine Hauswand prallte.

Kinder direkt vor Hauseingang getroffen
Ausgerechnet dort befand sich aber zu dem Zeitpunkt die Kindergruppe aus drei Mädchen (12, 12 und 3 Jahre alt) und einem Buben (12). Sofort rückte ein Großaufgebot an Rettungskräften an. „Die Kinder sind nicht lebensgefährlich verletzt“, erklärte ein Polizeisprecher.

Alle vier Kinder mussten jedoch ins Krankenhaus gebracht werden - zwei Kinder waren schwer verletzt worden, die anderen beiden hätten mittelschwere Verletzungen davongetragen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Wütende Angehörige greifen Fahrer an
Der 23-Jährige überstand den Unfall unbeschadet; aber nur zunächst, denn kurz nach dem Vorfall machten Angehörige der Kinder ihrem Ärger Luft - und ließen offenbar auch Fäuste sprechen. Im Zuge der Auseinandersetzung erlitt er leichte Verletzungen.

Die Polizeibeamten nahmen ihn schließlich mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. „Es besteht der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand“, hieß es.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele