Mo, 23. Juli 2018

Präsidenten-Zitat

25.12.2011 13:50

Heinz Fischer in Ägypten als Werbe-Star wider Willen

Unser Staatsoberhaupt als Plakat-Star wider Willen: Die ägyptische Mobilfunk-Firma "mobinil" wirbt auf dem Flughafen in Kairo mit einem Zitat von Bundespräsident Heinz Fischer. In der Hofburg-Kanzlei wurde dafür keine Zustimmung gegeben.

"Die Ägypter sind die großartigsten Menschen der Welt, sie verdienen den Friedensnobelpreis" – mit diesem Zitat in Englisch wirbt "mobinil" auf Leucht-Plakaten. Unterhalb der Aussage steht: "Austrian President Heinz Fischer". Im Hintergrund sind Szenen mit Demonstranten auf dem Tahrir-Platz zu sehen. Ob Fischer das wirklich gesagt hat, ist unklar. Eine Zuordnung des Zitats war nicht möglich.

Viel irritierender: Die Firma hat in der Hofburg nie nachgefragt. "Laut österreichischer Judikatur kann man klagen. Es handelt sich um die Verletzung des Rechts auf den eigenen Namen", so Anwalt Michael Rami. Davon will man in der Hofburg aber absehen. Astrid Salmhofer, Sprecherin des Staatsoberhauptes: "Da es sich um nichts Ehrenrühriges handelt, leiten wir keine Schritte ein."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.