Polit-Streit entbrennt

Weinstraße abgerutscht: Wer ist verantwortlich?

Steiermark
08.06.2023 07:00

Am Dienstag wird die Hangrutschung am Graßnitzberg in der Gemeinde Straß einmal mehr Thema im steirischen Landtag. Die Grünen wollen Aufklärung, die ÖVP wirft ihnen ein „fragwürdiges Verständnis von Rechtstaatlichkeit“ vor.

Seit Wochen sorgt die abgerutschte L 613 an der Weinstraße für Schlagzeilen. Sind die Reben des Weinguts Tement am Graßnitzberg, für die der Wald dort gerodet wurde, etwa Schuld? Kritiker fürchteten seit 2019 Hangrutschungen, mehrmals hat Lambert Schönleitner dazu Anfragen im Landtag eingebracht - und wird es auch am Dienstag wieder tun.

Lambert Schönleitner, Grüne (Bild: Brand_Images_e.U.)
Lambert Schönleitner, Grüne
Hans Seitinger, ÖVP (Bild: Christian Jauschowetz)
Hans Seitinger, ÖVP

Zwischen dem Grünen Kontrollsprecher und ÖVP-Agrarlandesrat Hans Seitinger fliegen jetzt endgültig die Fetzen. „Das gesamte Verfahren liegt in der Verantwortung der Bezirksbehörde“, sagt Seitinger. „Die Politik darf sich nicht einmischen. Wenn der Abgeordnete Schönleitner Gegenteiliges fordert, offenbart er ein fragwürdiges Verständnis von Rechtstaatlichkeit.“

Zitat Icon

Mir die Schuld in die Schuhe schieben zu wollen, entbehrt jeder rechtlichen und moralischen Grundlage.

Hans Seitinger zur Causa L 613

Freilich kontert Schönleitner: „Das ist ein fragwürdiges Amtsverständnis eines Landesrats! Die Verantwortung wegzuschieben, wird ihm nicht gelingen.“ Die Grünen wollen „Aufklärung“, sagt Schönleitner und zählt offene Fragen auf wie: „Wer zahlt eigentlich den Schaden?“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele