120 Helfer im Einsatz

Mädchen (14) verschwand bei Wanderung in OÖ

Oberösterreich
04.06.2023 20:32

Großeinsatz am Sonntagnachmittag in Bad Goisern (OÖ) nachdem ein 14-jähriges Mädchen bei einer Wanderung im Wald verschwunden war und von den Eltern nicht mehr gefunden werden konnte. 120 Einsatzkräfte suchten stundenlang nach der Vermissten, bevor sie unverletzt aber völlig erschöpft gefunden wurde.

Von der Aussichtswarte „Jochwand“ war das Mädchen in Begleitung ihrer Eltern am Sonntagnachmittag auf einem Wanderweg unterwegs. In Richtung der Goiserer Ortschaft Weißenbach sollte die gemeinsame Wanderung führen, als das Mädchen plötzlich im Wald verschwunden war. Eine Suche der Eltern blieb erfolglos, sodass Polizei und Bergrettung zu Hilfe gerufen wurden.

Kaum Anhaltspunkte über Aufenthaltsort
Da es kaum Anhaltspunkte über den Aufenthaltsort der Gesuchten gab, wurden wenig später auch noch weitere Einsatzkräfte hinzugezogen. In Summe standen folglich an die 120 Einsatzkräfte von Polizei, Bergrettung, Wasserrettung, der Feuerwehren Bad Goisern, St. Agatha, Weißenbach und Lasern sowie Hundeführer im Sucheinsatz. Koordiniert über eine gemeinsame Einsatzleitung, wurden die Suchgebiete entsprechend zugeteilt und so zu Land und zu Wasser nach der Vermissten gesucht.

(Bild: FF Bad Goisern)

Unverletzt, aber erschöpft
Auch aus der Luft wurde die Suche mittels Polizei-Hubschrauber und Feuerwehrdrohne unterstützt. Zirka vier Stunden nach dem Verschwinden dann die erlösende Nachricht: Das Mädchen konnte unverletzt, jedoch völlig erschöpft im unwegsamen Gelände aufgefunden werden.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele