Survival-Horror

„Alan Wake 2“: Erstes Gameplay zur Fortsetzung

Spiele
01.06.2023 07:40

Am 17. Oktober 2023 und somit mehr als 13 Jahre nach der Erstveröffentlichung bringt Entwickler Remedy Entertainment die von vielen Fans sehnsüchtig erwartete Fortsetzung von „Alan Wake“ auf PS5, Xbox Series X|S und den PC. Die wird allerdings deutlich düsterer als das Original, wie ein erster Gameplay-Trailer nun zeigt.

„Alan Wake 2“ setzt die Geschichte des namensgebenden Thriller-Autors fortsetzen, das Genre wird allerdings gewechselt: Remedy will sich laut eigenen Angaben mit dem Titel erstmals im Survival-Horror versuchen. Dieser nimmt seinen Beginn in der Kleinstadt Bright Falls, die von einer Serie von Ritualmorden erschüttert wird. Die erfahrene FBI-Agentin Saga Anderson soll die Morde untersuchen, doch die Ermittlungen entwickeln sich schnell zu einem Alptraum, als sie Seiten einer Horrorgeschichte entdeckt, die langsam Realität wird ...

Mit Licht als der ultimativen Waffe wechseln Gamer zwischen Andersons Wettlauf um Leben und Tod, um den Fall aufzuklären, und Wakes verzweifelten Versuchen, seine Realität umzugestalten, um den Tiefen des Dunklen Ortes zu entkommen und erleben dabei die Entwicklung der Ereignisse aus verschiedenen Perspektiven.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)
(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele