Von Drohnen getroffen

Krim: Flächenbrand nach Angriff auf Treibstofftank

Ukraine-Krieg
29.04.2023 09:33

Auf der von Russland annektierten Schwarzmeer-Halbinsel Krim ist ein Treibstofftank in Brand geraten. Zwei Drohnen haben das Depot in der Hafenstadt Sewastopol getroffen. Laut Gouverneur Michail Raswoschajew brannte eine Fläche von rund 1000 Quadratmetern, zivile Einrichtungen seien nicht bedroht gewesen.

Angaben zu Verletzten gibt es bisher nicht. 18 Löschzüge waren laut der Nachrichtenagentur Tass im Einsatz. Zu Mittag wurde gemeldet, dass die Flammen gelöscht werden konnten. Das Eindämmen des Feuers könne wegen der Größe viele Stunden dauern, hatte Gouverneur Raswoschajew zuvor auf Telegram geschrieben.

„Der Brand wirkt sich nicht auf die Treibstoffversorgung von Sewastopol aus. Diese Reserven wurden nicht für die Lieferungen an die Tankstellen genutzt“, hieß es. Es handelt sich somit wohl um ein militärisch genutztes Treibstofflager. In Sewastopol ist die russische Schwarzmeer-Flotte stationiert.

Kein Einzelfall
Der Brand wurde laut ukrainischen Angaben von zwei Drohnen ausgelöst, die von der Luftabwehr abgeschossen werden konnten. In verschiedenen Teilen der Halbinsel kommt es immer wieder zu Zwischenfällen mit Drohnen, teils mit schweren Schäden, Verletzten und auch Toten.

Die ukrainische Regierung hat bereits mehrfach angekündigt, die 2014 annektierte Krim von der russischen Besatzung zu befreien. Der Gegner sieht sich dadurch gezwungen, den militärischen Aufwand zu erhöhen, um die Schwarzmeer-Halbinsel zu verteidigen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele