Mi, 15. August 2018

Neues Foto

16.09.2011 10:50

Hier flüchtet Breivik gerade vor seiner eigenen Bombe

Fast zwei Monate nach den Norwegen-Anschlägen ist jetzt ein neues Foto des Attentäters Anders Behring Breivik aufgetaucht. Es zeigt den 32-Jährigen kurz vor dem Zünden der Autobombe in der Innenstadt von Oslo - als er gerade vor seiner eigenen Bombe flüchtet, die gleich detonieren wird.

Der Schnappschuss einer Überwachungskamera wurde jetzt von "ABC Nyheter" online gestellt. Es ist eine erschreckende Momentaufnahme, zu einem Zeitpunkt, an dem die Welt in Norwegen noch in Ordnung war. Doch schon wenige Minuten später wird Breiviks Autobombe detonieren und acht Menschen in den Tod reißen.

Auf dem Bild trägt der Attentäter nicht nur eine Polizeiuniform, die er sich zu Tarn-Zwecken organisiert hatte. Auch die Waffen zeigt er offen. Seine rechte Hand umklammert den Griff einer Pistole, mit der er nur wenig später auf der Insel Utöya sein Massaker unter Jugendlichen anrichten wird, bei dem 69 Menschen sterben.

Dass die Aufnahme nun an die Öffentlichkeit gelangt ist, ist den Anwälten der Opfer zu verdanken. Ihnen war das Bild von der Polizei zur Verfügung gestellt worden, ehe sie es jetzt an die Presse weitergaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.