Fr, 17. August 2018

Auf Parkplätzen

03.09.2011 09:36

Sechs schlafende Pkw-Lenker betäubt und ausgeraubt

Profi-Autoknacker mit besonderer Masche sind vergangene Woche durch Tirol und Vorarlberg gezogen: Sechs Mal – drei Mal davon in Tirol, drei Mal in Vorarlberg – schlugen sie zu, indem sie in Autos schlafende Pkw-Besitzer offenbar mit Gas betäubten, danach die Schlösser knackten und in Ruhe ihre Taschen füllten.

Immer die gleiche Masche, und nie haben die Opfer etwas davon mitgekriegt: Die Profi-Diebe suchten sich auf Autobahnparkplätzen in Pkws schlafende Opfer aus. Während diese seelenruhig schlummerten, wurde ihr Auto per "Schlossstich" aufgebrochen und die Wertsachen geklaut.

Der erste Coup gelang in Pettnau, die nächsten beiden in Mils bei Imst, danach ging es in Vorarlberg weiter. Das böse Erwachen kam dann für die Opfer immer erst am nächsten Morgen.

"Offenbar wurden die schlafenden Opfer betäubt"
"Sechs solcher Vorfälle, und nie ist einer der Insassen aufgewacht, das ist ungewöhnlich", analysierte Chefinspektor Anton Koler von der Autobahnpolizei Imst und stellt eine Vermutung an: "Offenbar wurden die schlafenden Opfer betäubt."

Schon vor Jahren machte eine rumänische Einbrecher-Bande auf diese Art und Weise in Westösterrich fette Beute. Beim Landespolizeikommando konnte die Spur der aktuellen Serie weiter vervollständigt werden: Offenbar schlugen die gleichen Täter mit der gleichen Masche bereits mehrmals ein paar Tage zuvor in Salzburg zu. Zum möglicherweise verwendeten Gas konnten weder LKA noch Autobahnpolizei genauere Auskunft geben, da davon keine Spuren oder Patronenreste an den Tatorten gefunden wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.