Sa, 22. September 2018

Praktische Neuheiten

29.08.2011 10:36

Ultradünner Gaming-Laptop mit Gadgets von Razer

Erst vor Kurzem hat Razer den Mini-PC "Switchblade" für Spiele-Fans vorgestellt (siehe Infobox), nun folgt der große Bruder: Das ultradünne 17-Zoll-Gaming-Notebook "Razer Blade" verfügt über einen kleinen Touchscreen, der Spielinhalte anzeigen kann, sowie - neben der Tastatur - über zehn programmierbare Tasten.

Vom Switchblade abgeschaut hat sich der 17-Zoll-Laptop die Steuerung: Neben der hinterleuchteten Tastatur sind zehn Tasten zu finden, die der Spieler frei belegen kann - Razer bietet aber auch Voreinstellungen für einige Games wie "Battlefield 3" an. Unter diesen Tasten liegt ein zweiter kleiner Touchscreen-Bildschirm, der Benutzer kann sich hier Spielinhalte anzeigen lassen oder ihn zur Multitouch-Steuerung einsetzen.

Im Razer Blade werkeln der Dual-Core-Prozessor i7 2640 M von Intel mit 2,8 Gigahertz und der Nvidia-Grafikchip GT555M mit 2 GByte DDR5-Speicher. 8 Gigabyte RAM und eine 320 Gigabyte große Festplatte stehen zur Verfügung, Wlan und Bluetooth sind ebenso wie ein HDMI-Ausgang integriert. Das LED-Display ist 17,3 Zoll groß, es verfügt über eine Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixeln. Das Gerät wiegt 3,16 Kilogramm und ist nur 2,24 Zentimeter dünn. Es soll im vierten Quartal dieses Jahres für 2.800 Dollar (ca. 1.930 Euro) in den USA auf den Markt kommen, wann und zu welchem Preis es in Österreich erscheint, ist derzeit nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.