Di, 25. September 2018

2.000 € für Hinweise

11.08.2011 10:09

Tierquälerei: Kater in luftdichtem Container entsorgt

Im oberösterreichischen Lembach ist am Montag ein junger Kater (siehe Bild) in einem für Tierkadaver gedachten, luftdichten Kühlcontainer gefunden worden. Die Samtpfote war stark unterkühlt und hat es dem Zufall zu verdanken, dass sie überlebt hat. Für Hinweise wurde eine Prämie von 2.000 Euro ausgesetzt.

"Die Grausamkeit mancher Menschen scheint grenzenlos zu sein", so Johanna Stadler, Geschäftsführerin von "Vier Pfoten", am Mittwoch traurig und erschüttert zugleich. Sie bittet um die Mithilfe der Bevölkerung: "Falls Sie am Montag beim Altstoffsammelzentrum Lembach Beobachtungen gemacht haben, melden Sie diese bitte der Polizei. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, setzen wir eine Prämie von 2.000 Euro aus." Tierquälerei sei kein Kavaliersdelikt und müsse dementsprechend "verfolgt und hart bestraft werden. Dem Täter droht bis zu ein Jahr Haft", so Stadler.

Die Tierschutzorganisation bittet jene, die entweder einen rot-weißen Kater vermissen oder den Besitzer des Tieres kennen, dies der Polizeiinspektion Lembach unter der Nummer 059 133-4255-100 zu melden.

Der Vorfall passierte am Montag vermutlich zwischen 15 und 17 Uhr. Der Behälter ist aus Hygiene-Gründen gekühlt und luftdicht abgeschlossen. Der Kater war schon stark unterkühlt und litt an Sauerstoffmangel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.