Umfrage der ÖVP zeigt:

Klare Mehrheit für politischen „Miteinander“-Kurs

Niederösterreich
06.10.2022 16:03

Eine neue Umfrage der ÖVP Niederösterreich zeigt nun, dass die Landsleute dem Parteienstreit eine klare Absage erteilen. 

Der Hackerangriff im Vorjahr, gefälschte Mails von ÖVP-Mandataren in Krems und Haag, eine vermeintliche „Inseraten-Affäre“ und jüngst auch noch unseriöse Umfragen. Weil der politische Ton rauer wird und die Zeiten des Miteinanders offenbar vorbei sind, entschloss man sich bei der ÖVP, selbst Umfragen durchführen zu lassen und die Wählerschaft zum politischen Kurs zu konsultieren.

Zitat Icon

Das Jahr 2022 bleibt für uns ein Arbeitsjahr. Es gibt vor der Wahl noch viel zu tun.

Bernhard Ebner, ÖVP-Parteimanager

Im September wurden 1200 Wahlberechtigte telefonisch und online befragt. Die Ergebnisse: 78 Prozent geben an, dass der Miteinander-Kurs richtig sei. Nur 10 Prozent sehen das nicht ganz so. 12 Prozent haben keine Antwort gegeben.

ÖVP-Parteimanager Bernhard Ebner will die anderen Parteien daher vom Frühstart in den Wahlkampf zurückpfeifen und meint: „Diese Zahlen verdeutlichen meinen Appell an alle Parteien, vor allem aber an die Parteien in der Landesregierung keinen Wahlkampffrühstart hinzulegen - sondern Arbeit und Zusammenarbeit im restlichen Jahr ins Zentrum zu stellen. Die ständigen An- und Untergriffe führen nicht dazu, dass man einer anderen Partei schadet. Man schadet dem gesamten politischen System und verliert insgesamt in den Augen der Bevölkerung an Vertrauen“. Ob Ebner damit auch Gehör findet, wird sich weisen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele