Ab 5. Oktober

Apple erhöht Preise in App Store für Euro-Länder

Web
20.09.2022 09:00

Apple erhöht die Preise in seinem App Store. Der iPhone-Hersteller gab am Montag bekannt, dass Apps und In-App-Käufe ab nächsten Monat teurer werden. Davon betroffen sind auch alle Länder der Eurozone.

Die neuen Preise für Apps und In-App-Käufe (mit Ausnahme von automatisch verlängerbaren Abonnements) würden bereits am 5. Oktober im App Store in Chile, Ägypten, Japan, Malaysia, Pakistan, Polen, Südkorea, Schweden, Vietnam und allen Gebieten, die den Euro verwenden, erhöht, schrieb Apple in einem Blogpost.

In Vietnam gehen diese Erhöhungen laut Apple-Angaben auf neue Vorschriften zurück, denen zufolge der Konzern dort nun Mehrwertsteuer und Einkommenssteuer von jeweils rund fünf Prozent abführen muss. Gründe für die Preissteigerungen in den anderen Ländern führte Apple nicht an.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele