Gantz stellt Ultimatum

Israels Kriegskabinett steht vor dem Zerfall

Ausland
18.05.2024 20:39

In Israel steht das nach dem Angriff der Terrororganisation Hamas im Oktober gebildete Kriegskabinett vor dem Zerfall. Der führende Oppositionspolitiker Benny Gantz hat seinen Austritt aus dem Kabinett angedroht, sollte sich dieses nicht bis zum 8. Juni auf einen Sechs-Punkte-Plan im Gaza-Konflikt einigen können. Dieser Plan soll die Nachkriegsordnung für das Palästinensergebiet festlegen und auch die Befreiung orthodoxer Juden vom israelischen Militärdienst beenden.

In Israel steht das nach dem Angriff der Terrororganisation Hamas am 7. Oktober gebildete Kriegskabinett vor dem Zerfall. Der führende Oppositionspolitiker Benny Gantz hat seinen Austritt aus dem Kabinett angedroht, sollte sich dieses nicht bis zum 8. Juni auf einen Sechs-Punkte-Plan im Gaza-Konflikt einigen können.

Dieser Plan soll die Nachkriegsordnung für das Palästinensergebiet festlegen und auch die Befreiung orthodoxer Juden vom israelischen Militärdienst beenden.

Selbst die USA gehen auf Distanz zu Israel
Sollte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu die Erwartungen nicht erfüllen, werde seine Partei die Kriegsregierung verlassen, unterstrich der frühere Armeechef und Ex-Verteidigungsminister Gantz.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu steht gewaltig unter Druck. (Bild: AP)
Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu steht gewaltig unter Druck.

An Netanyahu gerichtet sagte er: „Die Menschen Israels blicken auf euch. Ihr müsst entscheiden: Sieg oder Desaster.“

Ringen um Gaza-Lösung
Die Regierung ringt seit Wochen mit der Frage, wie Israel nach der Niederringung der islamistischen Terrororganisation Hamas mit dem Gazastreifen umgehen soll. Netanyahus extrem rechte Koalitionspartner wollen das Palästinensergebiet permanent besetzt halten und die dortige Bevölkerung vertreiben. Gantz äußerte sich einen Tag vor dem Besuch des Nationalen Sicherheitsberaters der USA, Jake Sullivan, in Israel.

Die US-Regierung ist unter starkem innenpolitischen Druck auf Distanz zu ihrem langjährigen Verbündeten gegangen. So drohte US-Präsident Joe Biden mit einem Stopp der amerikanischen Militärhilfe, sollte das Land die umstrittene Offensive in der Grenzstadt Rafah, dem letzten Zufluchtsort von hunderttausenden Zivilisten im Gazastreifen, durchziehen. Netanyahu hält an den Plänen zur Einnahme fest, weil dort auch die Hamas-Führung vermutet wird.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele