23.06.2022 15:00 |

Anzeigen eingebracht

Taubendrama in Innsbruck nimmt weiterhin kein Ende

Seit der Taubenschlag im Innsbrucker O-Dorf fehlt, beschweren sich viele Anrainer über eine regelrechte Taubenplage. Einerseits werden es immer mehr, andererseits seien diese auch „sichtlich abgemagert“. Der Bürgermeister der Stadt, Georg Willi, beantwortet indes einige Frage zum Thema Tauben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Diskussion um die Tauben im O-Dorf wird immer hitziger. Nun hagelt es Anzeigen der Rechtsanwaltskanzlei Kirchmauer gegen die politischen Verantwortlichen der Stadt. Der Grund: Tierquälerei durch Unterlassung. Da die Stadt bis vor kurzem noch die Obhut über die Tauben hatte, sei sie nun dazu verpflichtet, auch weiter Fürsorge für die Tiere zu übernehmen, heißt es aus der Kanzlei. „Wir sehen hier ein gänzliches Versagen der staatlichen Institutionen“, meint Michael Krumböck, Rechtsanwaltsanwärter in besagter Kanzlei, „rechtlich ist klar, dass es sich bei den Tieren um Haustiere handelt und die politischen Verantwortlichen daher zum Handeln gezwungen sind.“ Der Tierschutzverein VGT fordert, dass der Taubenschlag ins O-Dorf zurückkommt.

Stadtwildtierbauftragter soll es richten
Indes soll es von städtischer Seite nun ein „Stadtwildtierbeauftrager“ richten. Dessen Stelle wurde bereits ausgeschrieben, die Besetzung der Position soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 erfolgen. Taubenexperten betonen allerdings immer wieder, dass es sich bei Tauben nicht um Wildtiere, sondern eigentlich um verwilderte Haustiere handelt. Trotzdem soll sich der Stadtwildtierbeauftrage auch um die Taubenproblematik kümmern. Abgesehen davon sieht die Stadt im O-Dorf keinen tierschutzrechtlichen Verstoß.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 25. Juni 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
13° / 27°
wolkig
11° / 26°
wolkig
13° / 24°
stark bewölkt
12° / 26°
wolkig
13° / 27°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)