Mann ängstigte Linzer

Polizisten „stromten“ uneinsichtigen Messerdroher

Ein 49-jähriger Linzer hat am Wochenende zahlreiche Passanten in große Unruhe versetzt. Der Mann war auf offener Straße mit einem Messer und einer Glasflasche unterwegs. Alarmierte Polizisten bedrohte er damit. Der 49-Jährige musste schließlich mit einer „Elektroschocker“ (Taser) gestoppt werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit einem Messer und einer Glasflasche lief am Wochenende auf der Wiener Straße in LInz ein Mann umher und ängstigte Passanten. Die Polizei wurde alarmiert und eine Fahndung eingeleitet. Kurze Zeit später sah eine Streife den Linzer im Bereich Bindermichl, wobei er die Glasflasche in der Hand hielt und bedrohlich Richtung der Beamten gestikulierte.

Flucht
Außerdem hatte er ein Messer im Hosenbund eingesteckt. Nach der Aufforderung, die Gegenstände wegzulegen, flüchtete er. Die Polizisten konnten den Verdächtigen schließlich zum Stehen bleiben bewegen, wobei er zu dem Zeitpunkt das Messer in der rechten Hand hielt und die Glasflasche in der linken.

Festnahme
Da der 49-Jährige trotz Aufforderung sein Verhalten nicht einstellte, drohten ihm die Polizisten den Einsatz der Elektroimpulswaffe Taser an. Das dürfte ihn aber nicht beeindruckt haben. Die Polizisten setzten schließlich den Taser ein, wodurch der Mann überwältigt, am Boden fixiert und festgenommen werden konnte. Die Beamten brachten den 49-Jährigen dann ins Polizeianhaltezentrum Linz.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Juni 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)