13.04.2022 14:55 |

Netflix-Erfolgsserie

„Stranger Things“: So fulminant wird Staffel vier

Stars im Teenageralter und neue Monster: Gut einen Monat vor dem Start der mit Spannung erwarteten vierten Staffel der Mystery-Serie „Stranger Things“ hat Netflix einen ersten Trailer veröffentlicht. Start der Staffel, in der neue Gesichter wie der deutsche Schauspieler Tom Wlaschiha („Game of Thrones“) und der als Freddy Krueger bekannte Horrorstar Robert Englund hinzukommen, ist demnach der 27. Mai.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Stranger Things“ schildert die gruseligen Abenteuer von Kindern in einer US-Kleinstadt während der 1980er-Jahre. Die vielgelobte Serie mit Winona Ryder („Black Swan“) und David Harbour („Suicide Squad“) ist bei Fans nicht nur wegen ihrer Horroreffekte, sondern auch wegen ihrer liebevollen 80er-Jahre-Optik beliebt, die sich bei alten Kultfilmen wie „Die Goonies“ oder „E.T. - Der Außerirdische“ bedient. 2019 lief die dritte Staffel der Erfolgsserie um Will (Noah Schnapp), Mike (Finn Wolfhard), Eleven (Millie Bobby Brown) und ihre Freunde, die von bösen Mächten bedroht werden. Die Dreharbeiten zu der vierten Staffel waren wegen der Corona-Pandemie unterbrochen worden.

In Staffel vier sehen sich die inzwischen deutlich erwachsener aussehenden Serienlieblinge nun neuem Unheil gegenüber: „Ein Krieg steht bevor. Ich fürchte, Deine Freunde in Hawkins befinden sich genau im Auge des Sturms“, heißt es in dem Video, an dessen Ende der neue Oberbösewicht gezeigt wird.

Die neue Staffel soll in zwei Teilen verfügbar sein: der erste Teil im Mai und der zweite ab 1. Juli. Die fünfte und letzte Staffel wurde im Februar angekündigt. Das werde der „epische Abschluss“ dieser Geschichte sein, so wie es die Serienschöpfer immer geplant hätten, teilte Netflix mit.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol