30.03.2022 06:00 |

„Tat in Berauschung“

Mann biss seiner Frau Augenlider ab - verurteilt

Weil er seiner Ehefrau nach einem afrikanischen Ritus während einer Hochzeitszeremonie die Augenlider abgebissen hatte, hat sich ein 36-jähriger Mann am Dienstag in Wien wegen Begehung einer Straftat im Zustand der vollen Berauschung verantworten müssen. Er war geständig.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schon beim ersten Prozess gab es allerorts Verwunderung: beim Verteidiger, dem die Tat bis heute unerklärlich ist. Bei der damaligen Richterin, die sich wunderte, dass das Paar noch immer ein solches ist - bis heute übrigens.

Opfer entstellt
Nach dem Richterwechsel ist nun Philipp Schnabel zuständig und verweist auf ein Gutachten. Ja, die Frau hat schwere Dauerfolgen durch die Bisse ihres Mannes in die Augenlider. Das Opfer ist seither entstellt. Die toxikologische Expertise sieht volle „Berauschung“ - allerdings mit Mitteln, die nicht genau zu definieren sind.

Gewürgt, bis Augäpfel hervortraten
Der Anklage zufolge würgte der Ehemann die 30-Jährige so lange, bis dieser die Augäpfel hervortraten. Dann biss er in beide Augäpfel, ehe er ihr die Lider abbiss und der Frau noch mit einer Glasscherbe in den Kopf stach.

Die 30-Jährige erlitt ein schweres Halswirbelsäulentrauma, eine Luxationsfaktur des fünften und sechsten Halswirbels sowie schwerste Verletzungen an beiden Augen.

Also gibt es 18 Monate teilbedingt - die sechs Monate Gefängnis sind mit der U-Haft bereits getilgt.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. Juni 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)