25.03.2022 06:01 |

Fachkräfte-Exodus

Mehr als 50.000 IT-Profis haben Russland verlassen

Allein im März haben mehr als 50.000 Fachkräfte aus dem IT-Bereich Russland verlassen. Das geht aus einer Schätzung des russischen IT-Branchenverbandes RAEC hervor. Angesichts der massiven Sanktionen sei es zunehmend schwierig, mit Arbeitgebern in anderen Ländern konkurrieren zu können, berichtet RAEC-Direktor Sergey Plugotarenko.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Wort „Krieg“ wird gemäß den Zensurvorgaben der Putin-Regierung in dem Beitrag, aus dem das IT-Portal Golem.de zitiert, nicht erwähnt. Als Ursache für den Exodus fachkundiger Programmierer und IT-Experten werden stattdessen die „beispiellosen Sanktionen“ und der - krone.at berichtete - „Weggang von IT-Giganten und westlichen Plattformen“ genannt.

Mehr als 50.000 Auswanderer allein im März
Laut dem Branchenverband, dem neben den Russland-Niederlassungen internationaler IT-Riesen wie Microsoft auch große russische IT-Konzerne wie Kaspersky oder VKontakte angehören, haben allein im März mehr als 50.000 russische IT-Profis das Land verlassen. Im April erwartet man weiterhin hohe Zahlen. Beliebte Auswanderungsziele seien die Türkei, die Vereinigten Arabischen Emirate, Armenien, Georgien, Südostasien und das Baltikum.

Zitat Icon

Russische Unternehmen konkurrieren um Studenten und junge mobile IT-Spezialisten nicht nur mit anderen russischen Unternehmen, sondern auch mit internationalen IT-Giganten und Hunderten Start-ups wie denen in den Niederlanden, Spanien und Deutschland.

RAEC-Direktor Sergey Plugotarenko

In seinem Beitrag analysiert Plugotarenko: „Russische Unternehmen konkurrieren um Studenten und junge mobile IT-Spezialisten nicht nur mit anderen russischen Unternehmen, sondern auch mit internationalen IT-Giganten und Hunderten Start-ups wie denen in den Niederlanden, Spanien und Deutschland.“ Um Fachkräfte anzulocken, müsse der russische Arbeitgeber mit der Konkurrenz mithalten und ein Wertversprechen in Bezug auf Aufgaben, Perspektiven und Vergütung anbieten können.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol