08.03.2022 15:00 |

Frauenwohnen

Eine Bleibe für den Neustart

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Eines haben alle Frauen, die in einer Frauen-Wohnung der Caritas wohnen, gemeinsam: Sie waren Opfer von Gewalt – psychischer, physischer oder struktureller Art. Die neu eröffneten Wohnungen in der Stadt Salzburg sollen den betroffenen Frauen Sicherheit, Struktur und eine neue Perspektive bieten.

34 Wohnungen mit Küche und Bad stehen im Haus zur Verfügung – Frauen können hier mit oder ohne Kindern einziehen. Ungewöhnlich: Obwohl schon alle Wohnungen vergeben sind und es sogar eine Warteliste auf die sicheren Bleiben gibt, ist zurzeit nur die Hälfte der Wohnungen bewohnt.

Das hat aber einen sehr pragmatischen Grund: Nach ihrer Ankunft und in den ersten Wochen brauchen die Frauen meist sehr intensive Betreuung – um sich um alle Betroffenen mit voller Aufmerksamkeit kümmern zu können, hat die Caritas den Einzug in die Wohnungen zeitlich gestaffelt. Das Ziel des Frauenwohnens? Den Salzburgerinnen nach schwierigen Zeiten wieder auf die Beine zu helfen und so die Armutsspirale zu unterbrechen.

Zitat Icon

18 Frauen und 13 Kinder sind eingezogen. Wir bieten ein stabiles und leistbares Zuhause, wo sie zur Ruhe kommen und ihr Leben neu ordnen können.

Sabine Zeller, Leiterin Frauenwohnen

Übrigens: Das nächste Frauenwohnen ist bereits in Planung. In Hallein beginnt die Caritas voraussichtlich 2023 mit dem Umbau des „Dechanthofes“, hier sollen 16 Wohnungen für Frauen in Not entstehen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)