Di, 16. Oktober 2018

13.000 Euro Schaden

24.05.2011 09:22

Einbrecher stehlen aus zwei Häusern Schmuck und Geld

Einbrecher haben am Montag innerhalb weniger Stunden in zwei Häusern im Bezirk Güssing gewütet. Gegen 9 Uhr ließen sie aus einem Einfamilienhaus in Limbach Schmuck und Geld im Wert von 3.000 Euro mitgehen. Etwa dreieinhalb Stunden später richteten sie in einem Anwesen in Inzenhof 10.000 Euro Schaden an.

Am helllichten Tag schlugen die Unbekannten zu. Mit einem Zweitschlüssel, der neben der Eingangstür lag, verschafften sie sich Zutritt zu dem Haus in Limbach und rafften Bargeld sowie zwei Ringe an sich. "Nachdem sie das Haus wieder verlassen hatten, sperrten sie die Eingangstür zu und ließen den Schlüssel vor der Tür liegen", berichtete das Landespolizeikommando am Dienstag.

Über Dachfenster in Haus eingestiegen
Beendet war die Tour der Kriminellen damit aber noch nicht. Nächster Halt: das nur wenige Kilometer entfernte Inzenhof. Über ein geöffnetes Dachgeschossfenster stiegen die Täter in das Wohnhaus ein. Sie ließen teuren Schmuck, Uhren und Bargeld mitgehen. Schaden: 10.000 Euro. Über eine von innen versperrte Eingangstür machten sich die Gauner aus dem Staub.

Zeugen wollen gesehen haben, wie die vermutlich drei Täter mit einem grauen oder beigen Kombi - vorne ohne Kennzeichen - die Flucht ergriffen, so das Landespolizeikommando.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich
Klub greift durch
Nach Prügelei: Arda Turan muss hohe Strafe zahlen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.