03.03.2022 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Polen öffnete sein Herz

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die überwältigende Aufnahmebereitschaft der Polen gegenüber den ukrainischen Flüchtlingen mag fürs Erste überraschen, wenn man bedenkt, was im Zusammenhang mit Flüchtlingen und Polen schon alles geschehen ist. Auf den zweiten Blick ist das gar keine so große Überraschung.

Die Aufnahmebereitschaft gegenüber Menschen in Not ist eine Frage der Öffnung des Herzens. Die Ukrainer sind wesensverwandte Nachbarn, die ein Schicksal erleiden, von dem die Polen immer gehofft hatten, dass es ihnen erspart bleibt. Ähnlich handelten die Österreicher gegenüber den Ungarn bei der sowjetischen Invasion im Jahr 1956.

Anders ist die Haltung, wenn der Eindruck entsteht, dass Menschen von weit weg auf der Suche nach einem besseren Leben - was verständlich ist -politisches Asyl in Massen erschwindeln wollen. Und wenn von der EU Aufnahmequoten dekretiert werden. So gut wie alle Menschen haben ein offenes Herz - und falls es versteckt ist, kann man es öffnen -, aber was sie nicht wollen, ist, ausgenützt oder für dumm verkauft zu werden.

In ihrem „Krieg“ mit Brüssel hat Polens Regierung stets darauf hingewiesen, dass sie schon Migranten hat.Hunderttausende Ukrainer leben und arbeiten schon bisher in Polen.

Der Zaun gegen Belarus (Weißrussland) entstand, weil dessen Präsident Alexander Lukaschenko importierte Migranten als Waffe einsetzen wollte.Dass die Polen nicht blind sind gegen Menschen in Not, zeigen sie heute.

Kurt Seinitz
Kurt Seinitz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)