Do, 19. Juli 2018

Sorgerecht entzogen

17.05.2011 07:36

USA: Mutter spritzt ihrer 8-jährigen Tochter Botox

In den USA hat eine Frau ihrer achtjährigen Tochter Botox gespritzt und deshalb das Sorgerecht für das Mädchen verloren. Die Behörden in Kalifornien ermittelten gegen Kerry Campbell, nachdem die Frau im US-Fernsehen erzählt hatte, dass sie ihr Kind für Schönheitswettbewerbe mit dem Nervengift behandle, berichtete der US-Sender ABC am Montag.

Vorige Woche gab Campbell in der Sendung "Good Morning America" zu, gegen die Falten von Tochter Britney mit Spritzen vorzugehen. Die Achtjährige räumte in dem Interview ein, dass die Spritzen weh täten, aber den Schmerz nehme sie gerne in Kauf.

Ihre Mutter wehrte sich gegen Vorwürfe von Kindesmissbrauch. Auch andere Mütter würden vor Schönheitswettbewerben ihren Töchtern das Anti-Falten-Mittel spritzen, sagte Campbell. Das sei recht verbreitet.

Empörte Zuschauer alarmierten die Behörden. Das Sozialamt in San Francisco suchte die Familie auf und nahm das Mädchen in seine Obhut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.