Di, 23. Oktober 2018

Nächste Attacke

16.05.2011 10:44

Hacker stehlen Daten von Eidos- und "Deus Ex"-Site

Angriffe auf Netzwerke von Spieleherstellern scheinen in Mode zu kommen. Wie Eidos am Freitag bekannt gab, wurden die Website des Publishers sowie jene zum kommenden Spiel "Deus Ex 3: Human Revolution" (Bild) gehackt. Dabei sind Eidos zufolge 25.000 E-Mail-Adressen sowie bis zu 350 Lebensläufe von Bewerbern erbeutet worden.

Über das hauseigene Forum hat Eidos am Freitag bekannt gegeben, dass Hacker sowohl Eidosmontreal.com als auch zwei Produkt-Websites angegriffen haben. Die Firma habe die Seiten daraufhin offline genommen und arbeite nun daran herauszufinden, wer für die Attacke verantwortlich ist sowie an neuen Sicherheitslösungen, hieß es.

Wie unter anderem "PC Games Online" berichtet, handelt es sich bei einer der Produkt-Websites um jene zum kommenden Action-Rollenspiel "Deus Ex 3: Human Revolution". Möglicherweise könnten die Hacker sogar einen Quellcode erbeutet haben - ob es sich dabei jedoch nur um einen Code für eine Eidos-Website oder gar jenen des kommenden "Deus Ex 3" handelt, ist unklar.

Bei den Angreifern könnte es sich um jene Splittergruppe des Hackernetzwerks Anonymous handeln, die das Kollektiv vor einigen Tagen selbst angegriffen hat (siehe Infobox), berichtet der Journalist Brian Krebs in seinem Blog.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.