Scharnstein

„Für Lahn“-Initiative fordert Rückwidmung von Hang

 Fast 600 Unterschriften und die Durchfärbung des Gemeinderates in Scharnstein nach der Wahl im letzten September machen der „Initiative für die Lahn“ Hoffnung. In der nächsten Sitzung startet man einen letzten Versuch und fordert die Rückwidmung eines Hanges, dessen Umwandlung in Bauland durch fragwürdige Entscheidungen in ein schiefes Licht geriet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Umwidmung des Scharnsteiner Ortsteils „In der Lahn“ hält – wie „Krone“-Leser wissen – nicht nur die Anrainer und Gemein-de-, sondern auch die Landespolitik seit Jahren auf Trab. Rückblick: 2019 wurde in Scharnstein die Umwidmung von Grünland in Bauland mehrheitlich beschlossen. Und das, obwohl das Land im Vorfeld zahlreiche Einwände erhoben hat. Mit Bescheid der Abteilung Raumordnung vom 13. November 2020 wurden aber die ursprünglich geäußerten Versagungsgründe plötzlich zurückgezogen und die Widmung genehmigt. Was Anrainer wie auch SP- und Grünen-Politiker dagegen Sturm laufen ließ.

„War unrechtmäßig“
Hans Pühringer, Sprecher von „Initiative für die Lahn“: „Die gesamte Umwidmung war unrechtmäßig. Es gab keine taugliche Zufahrt, kein aktuelles geologisches Gutachten und keine seriösen Grundlagen für die Berechnung der Retentionsfläche bei Verdichtung von 13 Parzellen sowie die Abgeltung für mögliche Folgeschäden für bestehende Hausbrunnen. Deshalb starten wir einen letzten Versuch, haben rund 550 Unterstützerunterschriften gesammelt und stellen im Gemeinderat einen Antrag auf Rückwidmung.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)