28.01.2022 12:59 |

Kind in WC angegriffen

Transgender-Frau nach Kindesmissbrauch in US-Haft

Eine 26-jährige Transgender-Frau, die laut Gericht ein Kind sexuell missbraucht hat, wird in den USA in einer Jugendhaftanstalt untergebracht. Der Richter im Staat Kalifornien begründete die Entscheidung damit, dass die Täterin 17 Jahre alt war, als sie ein zehnjähriges Kind in einer Toilette in der Nähe von Los Angeles angegriffen habe. Vor einem Erwachsenengericht hätte die Strafe länger ausfallen können.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich möchte mich klar ausdrücken“, sagte Richter Mario Barrera der „Los Angeles Times“ zufolge. „Die Einreichung eines Verlegungsantrags liegt ganz im Ermessen des Bezirksstaatsanwalts.“ Die zweijährige Haftstrafe für die Täterin sei zudem die maximal zulässige Strafe für jemanden, der als Jugendlicher verurteilt wurde, sagte der Richter. 

Frau könnte in Erwachsenengefängnis zur „Zielscheibe“ werden
Der „Los Angeles Times“ zufolge überstellt die Bezirksstaatsanwaltschaft von Los Angeles junge Täter aus Prinzip nicht an Gerichte für Erwachsene. Im Fall der Verurteilten hätte der Staatsanwalt zudem die Befürchtung geäußert, dass sie in einem Erwachsenengefängnis zur Zielscheibe werden könnte, weil sie transsexuell ist.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).