22.01.2022 11:35 |

Im Watt verirrt

Hund „Millie“ wurde mit Wurst an Drohne gerettet

Mit einer kuriosen Methode haben freiwillige Retter in England einen Hund aus einem Watt gerettet: Kurz vor der Flut lockten sie das Tier mit einer an einer Drohne befestigten Wurst aus dem Gebiet. „Millie“ hatte sich zuvor bei einem Spaziergang in Havant losgerissen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Versuche, den dreijährigen Hund einzufangen, schlugen fehl. Schließlich habe ein Drohnenpilot - siehe Video - die Idee mit der Wurst gehabt, teilte die Organisation Denmead Drone Search And Rescue auf Facebook mit.

Die ungewöhnliche Rettungsaktion hatte Erfolg, „Millie“ gelangte über 300 Meter wieder in sicheres Terrain. „Glücklicherweise blieb sie dann in dieser Gegend, wir haben sie also vom Ertrinken abgehalten.“ Zwar verschwand das Tier zunächst wieder, konnte aber schließlich zwei Tage später doch noch eingefangen werden.

Hund mit Spezialkameras in Höhle geortet
Auch in Wales gab es eine spektakuläre Rettung. „Reggie“ stürzte in bergigem Gelände in eine rund acht Meter tiefe Kluft. Der herbeigerufenen Feuerwehr und Höhlenrettern gelang es zunächst nicht, den English Springer Spaniel zu befreien. Mit Spezialkameras und Lampen konnten sie das elf Monate alte Tier aber orten.

Auch mehrere Zivilisten aus der Umgebung beteiligten sich an der Rettung. Mit ihrer Hilfe gelang es schließlich auch, „Reggie“ eine Schlinge umzulegen und ihn aus der Felsspalte herauszumanövrieren - nach 34 Stunden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol