21.01.2022 12:17 |

Nach Steuerreform

Finanzminister: „Haushalten bleibt mehr Geld“

Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) betont, dass die Stabilität des Euros ganz entscheidend ist und Europa trotz hoher Inflation einen soliden Wirtschaftskurs fahren müsse. Für Österreich stellt er vor dem Hintergrund der Corona-Krise Wirtschaftshilfen und Impulse in Aussicht. Zur Entlastung trage auch die jüngst beschlossene Steuerreform bei. Einzelnen Haushalten würden bis zu 2000 Euro mehr am Ende des Jahres zum Ausgeben bleiben. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Gespräch mit Finanzminister Magnus Brunner und Carsten-Pieter Zimmermann sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)