Für den Öffi-Ausbau

SPÖ geht in St. Pölten in die S-Bahn-Offensive

„Wir haben genug gewartet!“ – Die Sozialdemokraten wollen den Druck auf Verkehrsministerin Leonore Gewessler erhöhen und starten eine Kampagne für eine neue S-Bahn um die Landeshauptstadt. „Wir brauchen zukunftsweisende Alternativen zum Auto“, betont man. Doch stattdessen drohe wieder einer Haltestelle das Aus.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Idee einer S-Bahn-Strecke im Zentralraum ist bei weitem nicht neu, bereits häufiger in der Vergangenheit wurde der dafür notwendige zweigleisige Ausbau der vorhandenen Strecken oder deren Elektrifizierung in Aussicht gestellt. Passiert ist aber nie etwas. „Die Pläne sind fertig, aber die Ministerin will lieber bis 2027 neu planen“, ärgert sich St. Pöltens SPÖ-Vizebürgermeister Harald Ludwig.

Wirbel um nächstes Haltestellen-Aus
Weil die Landeshauptstadt aber jetzt schon dringend eine Verkehrsentlastung braucht, gehen die Sozialdemokraten daher in die S-Bahn-Offensive. An Haltestellen und Bahnhöfen im Zentralraum werde man die Werbetrommel für den Öffi-Ausbau rühren. Und dabei Grünen-Ministerin Leonore Gewessler in die Pflicht nehmen: „Entgegen ihrer Sonntagsreden ist sie ja derzeit eher Absage- und Zusperrministerin“, kritisiert Ludwig. Er spricht damit auch die Redimensionierung der S 34 und die Schließung der Haltestelle Hart an – die „Krone“ berichtete. Derweil drohe weiteres Ungemach entlang der Bahnstrecke. Laut SPÖ stehe nämlich das Aus der Haltestelle Traisen im Bezirk Lilienfeld bereits fest. Die ÖBB dementieren aber: „Das ist nicht vorgesehen.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
16° / 21°
leichter Regen
15° / 22°
einzelne Regenschauer
16° / 21°
leichter Regen
18° / 22°
einzelne Regenschauer
14° / 19°
einzelne Regenschauer
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)