Fr, 19. Oktober 2018

Von Polizei verfolgt

04.05.2011 12:15

Einbruchswerkzeug im Auto - Duo in flagranti ertappt

Einbruchswerkzeug im Auto hat die Polizei auf die Fährte zweier Gauner aus Litauen geführt, die am Dienstag in Seyring gefasst wurden. Die Exekutive behielt das Duo aber im Auge, nachdem den beiden bei einer Polizeikontrolle nichts nachgewiesen werden konnte. Tags darauf wurden die Männer bei einem Dieseldiebstahl ertappt.

Die Verdächtigen wurden am Montag im Zuge von Erhebungen nach der Bankomatsprengung im burgenländischen Sigleß angehalten konnten mit der Tat aber nicht in Verbindung gebracht werden, berichtete die Sicherheitsdirektion. Durch das Einbruchswerkzeug im Wagen machten sich die Männer aus Litauen jedoch verdächtig, wenngleich dieses nicht für eine Festnahme reichte.

Weitere Delikte verübt?
Die Polizisten hefteten sich den beiden Litauern an die Fersen, am Dienstag wurden die Beamten schließlich für ihre Mühe belohnt. Die Verdächtigen wurden bei einem Treibstoffdiebstahl ertappt. Der 36-Jährige zeigte sich geständig, der 26-Jährige wollte von nichts wissen, hieß es von der Exekutive. Die beiden wurden in die Justizanstalt Korneuburg gebracht.

Gegen das Duo besteht außerdem ein in Deutschland aufrechter Haftbefehl. Auch wegen eines Einbruchs in der Osttiroler Gemeinde Silian stehen die Männer unter Verdacht. Die Ermittlungen seien noch im Gange, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.