Pogo vor Ort

St. Pölten: 64 Anzeigen und 4 Festnahmen bei Demo

Mit viel Pomp wurde am Sonntag zur Demo in St. Pölten geladen. Rund 1000 Impfpflicht-Gegner unter der Anleitung von FPÖ und MFG sorgten für Wirbel in Regierungsviertel sowie Innenstadt und wurden von der Polizei eskortiert. Marco Pogo, „Polit-Komiker“ von der Bierpartei, sammelte Material für eine TV-Reportage.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir sind das Volk“, „Impfpflicht ist Diktatur“ und „Schämt euch“ – so lauteten am Sonntag die Schlachtrufe der rund 1000 Demonstranten in St. Pölten. Ein „buntes Sammelsurium“ der Parteien FPÖ und MFG sowie Aktivisten der sogenannten Freien Linken, vereinzelte Monarchisten und auch Esoterik-Vertreter sorgten für aufgeheizte Stimmung vor dem Klangturm.

Zwar kam es zu keinen groben Ausschreitungen, doch immer wieder musste die alarmierte Polizei an die Maskenpflicht erinnern und ein ernstes Wörtchen mit Teilnehmern wechseln. Die Stimmung war wieder einmal sehr angespannt. „Es gab insgesamt 64 Anzeigen, darunter auch eine Anzeige bezüglich Verherrlichung des Nationalsozialismus. Vier Personen wurden auch festgenommen“, so LPD-Sprecher Johann Baumschlager.

Zitat Icon

Schade aber, dass sich viele Leute den Erkenntnissen der Wissenschaft verschließen.

Marco Pogo

Marco Pogo für Doku vor Ort
Während der Fokus der Teilnehmer auf die lautstarke Kritik an der Regierung gerichtet war, kam es am Rand des Zugs zu einem kuriosen Stelldichein. „Polit-Komiker“ und Parteichef Marco Pogo von der Bierpartei schaute für eine TV-Dokumentation in Sachen Impfpflicht vorbei: „Ich bin sehr froh, dass wir in einem Land leben, wo man seine Meinung frei äußern kann. Schade aber, dass sich viele Leute den Erkenntnissen der Wissenschaft verschließen“, so Pogo im Gespräch mit der „Krone“.

Gegen 16 Uhr war der Spuk dann nach einem Protestzug durch die Innenstadt letztendlich auch wieder vorbei - Fortsetzung folgt wohl.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
14° / 30°
wolkig
15° / 30°
wolkig
11° / 31°
wolkig
13° / 30°
wolkig
9° / 29°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV)