10.01.2022 13:57 |

Meterweit geflogen

Mülleimer auf Rastplatz in die Luft gejagt

Erneut ist es in Kärnten zu einer illegalen Sprengung mit pyrotechnischen Gegenständen gekommen. Diesmal wurde auf einem Rastplatz in Liebenfels ein Mülleimer von Unbekannten in die Luft gejagt. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Tat dürfte sich Sonntag gegen 18 Uhr ereignet haben. Unbekannte haben auf einem Rastplatz in Liebenfels, der sich unmittelbar neben der Landesstraße befindet, einen Metallabfalleimer gesprengt. „Welcher pyrotechnische Gegenstand von den unbekannten Tätern genau verwendet wurde, ist derzeit noch Stand der Ermittlungen“, heißt es seitens der Polizei. 

Der Abfalleimer wurde durch die Detonation zirka acht Meter weit weggeschleudert und stark beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)