In Ried im Innkreis

Dealer heuerte Kinder als Drogenverkäufer an

Im Innviertel hatte ein 19-jähriger Dealer auch Kinder als „Läufer“, also Kuriere, auf der Lohnliste. Für ihre Drogengeschäfte bekamen sie vom jungen Türken Suchtgift für den Eigenbedarf.

Die Kriminaldienstgruppe der Polizei Ried im Innkreis konnte einem 19-jährigen türkischen Staatsangehörigen aus Ried den gewinnbringenden Handel mit Suchtgift (Cannabis und Amphetamin) im Stadtgebiet von Ried nachweisen. Der junge Mann versorgte größtenteils minderjährige Suchtgiftkonsumenten. Zudem konnten drei minderjährige „Läufer“, mittlerweile alle 15 Jahre alt, des 19-Jährigen ausgeforscht werden. Diese verkauften die Drogen im Auftrag des 19-Jährigen am Hauptbahnhof bzw. im Bereich eines Einkaufszentrums.

Suchtgift als Belohnung
Als Belohnung bekamen sie Cannabis und Speed für den Eigenkonsum. Insgesamt konnte dem 19-Jährigen der gewinnbringende Weiterverkauf von etwa 2400 Gramm Cannabiskraut sowie etwa 90 Gramm Amphetamin nachgewiesen werden.

Einbrüche und Waffen
Zusätzlich begingen der 19-Jährige und ein 15-Jähriger zwei vollendete Einbruchsdiebstähle sowie zwei versuchte Einbrüche in Automaten. Bei der Durchsuchung des Kellerabteiles des 19-Jährigen - gegen ihn besteht ein aufrechtes Waffenverbot - konnten unter anderem zwei Gaswaffen, zwei Paar Handschellen, Polizeimarken der türkischen Polizei und zwei Waffengurte vorgefunden und sichergestellt werden. Der 19-Jährige wurde festgenommen und ist in U-Haft. Die drei 15-Jährigen wurden auf freiem Fuß angezeigt

Von
Krone Oberösterreich
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)