06.01.2022 05:59 |

KI und Cloud

Amazon unterstützt Stellantis bei vernetzten Autos

Der italienisch-französische Autobauer Stellantis (Fiat, Peugeot, Citroën) und Amazon haben bekanntgegeben, dass sie eine Reihe von globalen, mehrjährigen Vereinbarungen getroffen haben, um vernetzte Autos zu entwickeln. Stellantis wollte damit seinen Wandel zu einem nachhaltigen Mobility-Tech-Unternehmen beschleunigen, hieß es.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Amazon und Stellantis werden gemeinsam an Softwarelösungen für die neue SmartCockpit-Plattform arbeiten und Initiativen starten, um die Markteinführung neuer digitaler Produkte zu beschleunigen. Im Rahmen der Vereinbarungen wird Amazon auch der erste Kunde für das neue Ram ProMaster Battery Electric Vehicle (BEV) im Jahr 2023 sein.

„Wir freuen uns, mit Stellantis zusammenzuarbeiten, um die Autoindustrie zu verändern und das Erlebnis im Auto neu zu erfinden“, sagte Amazon-CEO Andy Jassy. „Gemeinsam werden wir die Grundlage dafür schaffen, dass Stellantis sich von einem Automobilhersteller zu einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der softwaregesteuerten Fahrzeuge entwickeln kann“, fügte Jassy hinzu.

„Die Zusammenarbeit mit Amazon ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Strategie, die auf der Entwicklung von internem Fachwissen und der Zusammenarbeit mit führenden Technologieunternehmen basiert“, betonte Stellantis-CEO Carlos Tavares. „Mit künstlicher Intelligenz und Cloud-Lösungen werden wir unsere Fahrzeuge in personalisierte Räume verwandeln“, sagte Tavares.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol