05.01.2022 16:00 |

WK-Präsident Walser:

„Betriebe müssen sich auf Omikron vorbereiten!“

Der Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer, Christoph Walser, schwört die Tiroler Betriebe auf die Omikron-Welle ein. Die Bedrohung durch einen möglichen Personalausfall dürfe man nicht auf die leichte Schulter nehmen, man müsse sich jetzt auf den Krisenfall vorbereiten. Zudem fordert Walser eine Verkürzung der Quarantänezeit für Kontaktpersonen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir können nicht auf weitere Anweisungen aus Wien warten“, warnt der WK-Präsident die Betriebe des Landes mit Blick auf die bevorstehende Omikron-Welle. Man dürfe nichts dem Zufall überlassen. Walser rät Unternehmen, das Heft selbst in die Hand zu nehmen und sich für mögliche Mitarbeiter-Ausfälle zu rüsten.

Zitat Icon

Jeder Betrieb tut gut daran, sich individuell auf den Krisenfall vorzubereiten und die geltenden Regelungen entsprechend zu ergänzen, um den laufenden Betrieb zu gewährleisten.

WK-Präsident Christoph Walser

Tirols Betriebe sollen laut Walser auf geteilte Teams, schärfere Hygieneregeln und Homeoffice setzen und außerdem Lieferketten und Lagerbestände überprüfen und sichern.

„Quarantäne verkürzen!“
Walser forderte darüber hinaus, dass für Kontaktpersonen die Quarantänezeit verkürzt wird. Man müsse sicherstellen, dass Betriebe, Schulen, Kindergärten, Alten- und Pflegeheime handlungsfähig bleiben. „Das schaffen wir durch eine bestmögliche Vorbereitung auf den Fall der Fälle und durch eine Erleichterung der Quarantäne von Kontaktpersonen und Infizierten ohne Symptome“, ist Walser überzeugt.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-5° / 6°
wolkenlos
-6° / 6°
wolkenlos
-7° / 3°
wolkenlos
-5° / 4°
wolkenlos
-7° / 5°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)