31.12.2021 21:00 |

„Krone“ informiert:

Wie wird bei Feuerwerksunfällen richtig reagiert?

Feuerwerke und Knallkörper zaubern oftmals ein Funkeln in die Augen von Menschen. Doch sie können ebenso schnell ins Auge gehen, wie sie gezündet sind. Was ist zu tun, wenn es zu einem Unfall mit einem Knallkörper kommt? Die „Krone“ klärt auf.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schnell kann man sich beim Zünden eines Feuerwerkes verbrennen. Dann gilt rasch den betroffenen Körperteil beziehungsweise die Wunde mit handwarmem Wasser für zehn Minuten zu kühlen. Anschließend sollte die die Verbrennung mit einer sterilen Wundauflage abgedeckt werden und der Verband mit einer Mullbinde fixiert werden.

Bei großflächigen Verbrennungen sollte sofort die Rettung gerufen werden! Telefonnummer: 144

Gehörschäden durch illegale Feuerwerkskörper
Besonders illegale Feuerwerkskörper zünden oft nicht planmäßig. Da kann es passieren, dass man in der Nähe der Explosion ist und das Hörorgan in Mitleidenschaft gezogen wird. Typische Symptome für einen Hörschaden sind ein vermindertes Gehör und Schmerzen im Ohr. Kommt es zu so einem Unfall, sollte die betroffene Person sofort an einen ruhigen Ort gebracht werden. Sind die Schmerzen aber so stark, dass sie kaum zum Aushalten sind, dann sollte eine Spitalambulanz aufgesucht werden.

Was ist bei abetrennten Fingern zu tun?
Zu Silvester passiert es immer wieder, dass durch Unfälle mit Knallkörpern Gliedmaßen abgetrennt werden. Am Häufigsten sind davon die Finger betroffen. Geschieht dieses Unglück, dann ist rasches Handeln angesagt. Sofort muss die Rettung alarmiert werden und die Blutung ist mit einem Druckverband zu stoppen. Der abgetrennte Finger sollte in einen möglichst keimfreien Stoff gewickelt werden und anschließend dem Rettungsteam mitgegeben werden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)