Unglück in Bad Ischl

Vermisster Student nach Wanderung tot aufgefunden

Die schneebedeckten Berge wurden dem 25-jährigen Studenten Braian P. zum Verhängnis. Der junge Brasilianer, der erst seit einigen Wochen in Oberösterreich war, stürzte am Stefanitag in Bad Ischl 600 Meter in eine Rinne. Dienstagmittag wurde seine Leiche gefunden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit dem 26. Dezember fehlte von dem 25-jährigen Brasilianer jegliches Lebenszeichen - seit Dienstagmittag ist es traurige Gewissheit. Der Student, der erst seit November in Oberösterreich war, ist tot. Alleine machte er sich am zweiten Weihnachtsfeiertag mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Perg nach Bad Ischl auf, um den Schnee in den Bergen zu genießen.

600 Meter tiefe Rinne
Doch von seinem Vorhaben kehrte der junge Mann nie mehr zurück. Was man weiß, ist, dass er vom Bahnhof über den Dammweg zum Ortsteil Pfandl und weiter zur Engen Zimnitz marschierte. Am Sonntag um 13 Uhr verschickte er noch Fotos von dort, seither war er verschwunden. 30 Einsatzkräfte der Bergrettung und der Alpinpolizei hatten seit den Dienstagmorgenstunden nach dem Vermissten gesucht.

Auch drei Personenspürhunde der Bergrettung Oberösterreich sowie zwei Polizeidrohnen waren im Einsatz. Zu Mittag wurde die Leiche in einer 600 Meter tiefen Rinne gefunden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)