25.12.2021 05:59 |

Kuriose Konstruktion

„Rückfahrkamera“ liefert gestochen scharfe Bilder

Weil er sich über die schlechte Sicht beim Rückwärtsfahren ärgerte, sein Auto aber keine Kamera besaß, hat ein Autofahrer aus der chinesischen Stadt Liaoning das Problem selbst in die Hand gekommen und seinem Polo kurzerhand eine unkonventionelle Rückfahrkamera spendiert. Obwohl er bei seiner Lösung etwas über das Ziel hinausgeschossen sein dürfte, schwört der Besitzer auf das neue Zubehör: Es liefere viel schärfere Bilder als normale Systeme, sagte er.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0
 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol