16.12.2021 13:50 |

Bergbau schuld?

Erdspalte verschlingt Häuser binnen Sekunden

Eine Erdspalte hat zwei historische Häuser in Ecuador verschlungen - binnen weniger Sekunden waren die Gebäude scheinbar vom Erdboden verschluckt. In der Goldgräberstadt Zaruma gibt es viele Minen, die Erze fördern. Anwohner haben den Verdacht, dass unkontrollierter Bergbau für die Entstehung von derartigen Erdspalten verantwortlich sein könnte. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In der Nacht zum Mittwoch tat sich im Zentrum der jahrhundertealten Stadt Zaruma ein riesiges Loch auf. Die Bewohner konnten sich offenbar alle rechtzeitig in Sicherheit bringen - es gibt keine Berichte über eingeschlossene, verletzte oder getötete Personen. 

Schule in der Nähe stürzte vor wenigen Jahren ein
„Bei dieses Haus konnte man seit einigen Tagen schon Absenkungen bemerken, anscheinend eine Folge der Bergbauarbeiten unter der Stadt. Die neue Sinkhöhle befindet sich einen halben Block von der Schule La Inmaculada entfernt, die ebenfalls 2017 eingestürzt ist“, erklärte José Lucero aus Zaruma der lokalen Zeitung „El Universo“.

Anwohner des betroffenen Gebiets wurden evakuiert. Anwohner kritisierten, dass solche Erdspalten immer wieder auftauchen. Der illegale Bergbau wird dafür von den Stadtbewohnern verantwortlich gemacht. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).