02.12.2021 08:03 |

Karrieresprung

Klagenfurterin wird Kapellmeisterin im Grazer Dom

Sie stammt aus der Talentschmiede des BRG Viktring und hat vier abgeschlossene Studien an der mdw-Wien in der Tasche. Ab dem Jahr 2022 wird Melissa Dermastia (31), die bis dahin noch Musikassistentin im Klagenfurter Dom bleibt, sich um die musikalischen Belange im Grazer Dom kümmern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Musik ist die wahre universelle Sprache, ohne sie wäre die Welt einsam und leer“, meint Melissa Dermastia, die in Karnburg aufgewachsen ist. Mit acht Jahren hat sie mit Klavier begonnen. Doch das Instrument reichte nicht. „Die Orgel hat es mir angetan, die Idee, mit den vielen Stimmen der Orgelpfeifen zu spielen.“

Vier Studien absolviert
Nach der Matura am Musikgymnasium Viktring absolvierte Dermastia gleich vier Studien (Orgel, Klavier, Pädagogik und Kirchenmusik) an der mdw-Wien. Seit fünf Jahren ist sie Dommusikassistentin in Klagenfurt und seit heuer hat sie auch eine Lehrverpflichtung für Orgel an der mdw. „Das ist total cool, das möchte ich auch beibehalten.“

17 Mitbewerber
Beim Hearing in Graz konnte die Vollblutmusikerin 17 Bewerber ausstechen und mit Chor-, Orchester- und Ensembleleitung punkten: „Nächstes Jahr beginnt mein Job in Graz, wo ich natürlich hinziehen werde.“

Zweite Frau in Österreich
Die Aufgabe als Domkapellmeisterin des Grazer Doms, womit sie die zweite Frau in dieser Funktion in ganz Österreich ist, ist für sie eine große Ehre: „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe.“ Eine Leidenschaft der jungen Musikerin ist die Band Pearl Jam: „Ich fahre immer wieder zu Konzerten und verbinde das dann mit einer Städtetour.“ Auch Lesen und auf der Couch Lümmeln sind neben der Musik ihre große Leidenschaft.

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)