Di, 14. August 2018

Motiv unklar

14.04.2011 14:42

D: Bundespräsident Wulff mit Eiern beworfen

Der deutsche Bundespräsident Christian Wulff (im Bild rechts) und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier sind am Donnerstag in Wiesbaden mit Eiern beworfen worden. Der Angreifer wurde von Sicherheitskräften überwältigt. Der Zwischenfall ereignete sich beim offiziellen Antrittsbesuch des Bundespräsidenten im Bundesland Hessen vor dem Rathaus der Landeshauptstadt.

Der 48-jährige Mann schaffte es, über die Dienstlimousine des Bundespräsidenten hinweg ein rohes Ei in Richtung Wulff zu werfen und ihn an der Hose zu treffen. Auch Bouffier wurde von einem Ei getroffen.

Wenige Minuten nach dem Eierwurf kam Wulff bereits mit frischem Sakko und sauberer Hose aus dem Rathaus. Im Gespräch mit Journalisten zeigte sich der Bundespräsident amüsiert. Er habe selbst darum gebeten, die Sicherheitsmaßnahmen möglichst gering zu halten, sagte Wulff. "Ich möchte den Kontakt zu den Bürgern haben. Das setzt voraus, dass man auch einmal von einem Ei getroffen wird." Für den Werfer empfinde er eher Bedauern. Die Sicherheitsmaßnahmen würden nicht erhöht.

Eier-Werfer bedrängte im Jahr 2007 Ex-Präsident Köhler
Über das Motiv der Eier-Attacke ist derzeit nichts bekannt, außer dass der Eier-Werfer bereits Wulffs Vorgänger Horst Köhler bedrängt hatte. Nach Medienberichten umklammerte der Mann 2007 in Frankfurt Köhler, der unverletzt blieb. Der Mann musste damals als Strafe mehrere Stunden gemeinnütziger Arbeit ableisten. Nach den Berichten sollen damals Mietstreitigkeiten Auslöser der Attacke gewesen sein. Die Polizei leitete Ermittlungen gegen den Mann ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.