30.11.2021 10:39 |

Gehälter „explodieren“

„Digitale Talente“ können sich ihren Job aussuchen

Qualifikationen in der digitalen Wirtschaft sind rar, wer eine entsprechende Ausbildung hat, kann sich den Job quasi aussuchen. Das zeigt eine Umfrage der Beratungsfirma Boston Consulting (BCG) in Kooperation mit Stepstone. Im Schnitt haben „digitale Talente“, also Menschen, die in den Bereichen Informationstechnologie, Automatisierung, Analytik oder Digitalisierung tätig sind, demnach 20 bis 25 Jobangebote vorliegen. Ihre Gehälter „explodieren“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Allzu viel Treue sollten sich die Firmen aber in dieser Situation nicht erwarten. Drei Viertel der weltweit befragten knapp 10.000 digital qualifizierten Menschen wollen in den nächsten zwei bis drei Jahren den Job wechseln, 40 Prozent suchen bereits aktiv. Die Motivationen sind dabei vielfältig: Die Mehrheit gibt an, sie suchen neue Aufgaben oder wollen einen Karriereschritt machen, 30 Prozent geben die „Work-Life-Balance“ als Auslöser für den Änderungswunsch an und ein Viertel sieht am aktuellen Arbeitsplatz die eigenen Überzeugungen - etwa bezüglich Umweltschutz oder in Diskriminierungsfragen - nicht ausreichend verwirklicht.

Die sogenannten digitalen Talente sind auch besonders flexibel. Einerseits wollen 95 Prozent mindestens einen Tag in der Woche im Homeoffice arbeiten, ein Viertel will überhaupt nur mehr von daheim der Arbeit nachgehen. Andererseits sind zwei Drittel dafür offen, einen Arbeitgeber im Ausland zu haben und nur aus der Distanz mitzuarbeiten.

Am liebsten nach London
In Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die Bereitschaft, für einen Arbeitgeber mit Sitz im Ausland tätig zu sein, geringer ausgeprägt. Am ehesten wird dabei ein Konzern mit Sitz in den USA oder Großbritannien gesucht, für Deutsche und Schweizer kommt aber an dritter Stelle schon ein österreichischer Arbeitgeber.

Während die Beschäftigten in den digitalen Branchen für das Teleworken am ehesten einen Arbeitgeber im englischsprachigen Ausland, also Kanada, USA oder Australien suchen, ist bei den beliebtesten Städten für eine Übersiedlung die Lage nicht ganz so eindeutig. London führt die Liste als beliebteste Destination an, dahinter folgen Singapur, Amsterdam, Berlin und Tokio.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol