28.11.2021 12:02 |

Über 1000 Einsätze

Heldin der Lüfte sagt nach 20 Jahren „Servus“

20 Jahre lang war die Anästhesistin Dr. Gerhild Prugger-Buxbaum aus Köstenberg mehrmals im Monat in der Luft unterwegs, um Menschen in Not das Leben zu retten. Nach mehr als 1000 absolvierten Flugeinsätzen tut sie nun das, was ihr Mann schon vier Jahre zuvor getan hat: Sie sagt der ARA-Flugrettung in Fresach Adieu. Als Notärzte beim Roten Kreuz machen allerdings beide weiter.

Für die Anästhesistin am Krankenhaus Spittal geht eine lange Ära zu Ende. Die begeisterte Bergsteigerin und ausgebildete Höhenmedizinerin übte ihren Beruf mit Leidenschaft aus. Neben ihrer hohen fachlichen Kompetenz ist auch ihre soziale Einstellung beeindruckend – zweifellos die richtige Mischung für eine Hubschraubernotärztin.

Zitat Icon

Es war schön, sein Team zu kennen, Vertrauen zu haben. Viele Schulungen wurden gemeinsam absolviert, es muss schließlich ständig geübt werden!

Gerhild Prugger-Buxbaum

Körperliche Fitness ist gefragt
Die Notärztin und Anästhesistin erinnert sich mit Freude an die vergangenen zwei Jahrzehnte: „In diesem Job ist körperliche Fitness gefragt – egal, ob im Winter bei extremer Kälte oder im Sommer bei Hitze, ich habe immer mein Bestes gegeben. Ich muss gestehen, ich werde diese Tätigkeit sehr vermissen!“

Das Outfit wird ihr abgehen
Vermissen wird die Flugnotärztin aus Leidenschaft neben ihren Kollegen auch die Arbeitsbekleidung, die für sie zur zweiten Haut wurde: „Feste Hose, festes Schuhwerk sowie der Helm sind Pflicht für einen Einsatz mit dem RK1.“

Zitat Icon

Die Dienste dauern öfters sehr lange. Von 7 Uhr früh bis zum Einbruch der Dunkelheit, manchmal auch länger. An manchen Tagen gab es mehrere Einsätze, oft sehr herausfordernde.

Gerhild Prugger-Buxbaum, dreifache Mutter und Ärztin aus Leidenschaft

„Diese Arbeit war eine Bereicherung!“
Vor allem eines wird die Ärztin ohne Höhenangst in die Flugpension mitnehmen: „Es war immer eine Faszination, eine Leidenschaft und spannend, die Arbeit mit einem super Team zu meistern. Die Flugrettung war und ist eine Bereicherung in meinem Leben – als Ärztin und als Mensch!“

Die „Grand Dame“ des RK1 bleibt der Rettung als Notärztin erhalten.

Hermann Sobe
Hermann Sobe
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)