25.11.2021 13:00 |

Hilfe für Frauen

Stadt Innsbruck druckt Notfallnummern auf Bons

Mit einer besonderen Idee will die Stadt Innsbruck Frauen den Zugang zu niederschwelliger Hilfe bei häuslicher Gewalt oder Angst ermöglichen. Die Nummer der Frauenhelpline wird auf Kassabons gedruckt, die von der Stadt ausgestellt werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bis Jahresende will die Stadt Innsbruck auf allen Kassenbons, die von der Stadt ausgestellt werden, die Nummer der Frauenhelpline drucken und auf deren Homepage verweisen. Überall wo es technisch möglich ist, könne Frauen und Mädchen so ein Zugang zu Hilfe angeboten werden. Die Nummer wird auch bei Öffis angezeigt.

Heuer bereits 28 Frauen ermordet
Die meisten Gewaltdelikte finden im privaten Bereich statt, deshalb seien „Informationskampagnen für Schutz- und Präventionsarbeit so wichtig“, erklärt die Innsbrucker Gemeinderätin Zeliha Arslan (Grüne) anlässlich der Aktion „16 Tage gegen Gewalt“. Betroffenen soll vermittelt werden, nicht alleine zu sein. Mit der Aktion will man Menschen aus den verschiedensten Milieus erreichen, egal ob beim Meldeamt oder bei der Stadtkasse. In Österreich wurden heuer bereits 28 Frauen ermordet.

Zusätzlich wird die Notrufnummer auf den elektronischen Anzeigetafeln der Innsbrucker Verkehrsbetriebe und der Stubaitalbahn an den Bus- und Straßenbahnhaltestellen angezeigt, kündigte Frauenstadträtin Elisabeth Mayr (SPÖ) an.

Die Beratungen der Frauenhelpline sind rund um die Uhr an 365 Tagen möglich, kostenlos und anonym. Zudem werden sie in Deutsch, Arabisch, Bosnisch-Kroatisch-Serbisch, Englisch, Rumänisch, Spanisch und Türkisch angeboten. Alle Infos unter http://www.frauenhelpline.at oder bei der Frauenhelpline: 0800 222 555

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Tirol
Tirol Wetter
4° / 5°
starker Regen
1° / 4°
Schneeregen
1° / 2°
Schneeregen
1° / 4°
Schneeregen
2° / 6°
Regen