22.11.2021 18:00 |

Fehler beim Datum

Tirol: EDV-Panne bei Anmeldung für dritten Stich

Dass bei der Pandemiebekämpfung in Österreich und Tirol bisher ganz und gar nicht „alles richtig gemacht“ wurde, hat sich in den vergangenen Tagen mehr als deutlich gezeigt. Wäre es anders, befänden wir uns nicht erneut in einem Lockdown. Im „Heiligen Land“ gibt es - wieder einmal - bei „Tirol impft“ Probleme.

Wie berichtet, wurde in der vergangenen Woche bundesweit der Weg frei gemacht, damit sich die schon zweifach Geimpften ihren dritten Stich nach vier Monaten verabreichen lassen können. Als das verkündet wurde, hat sich auch ein in Tirol lebender Vorarlberger (Name der Redaktion bekannt) für die dritte Dosis auf der Plattform des Landes angemeldet. Den zweiten Stich erhielt er am 22. Juli.

„Wir dürfen Sie noch nicht impfen“
Vorgeschlagen wurde ihm nach Eingabe der Daten als erstmöglicher Termin der 21. November, den er freilich sofort wählte. So machte er sich Sonntagvormittag auf zum Impfzentrum in der Innsbrucker Bachlechnerstraße. Nach zwei Stunden des Wartens in der Schlange betrat er die Impfkoje. Dann die ärgerliche Nachricht: „Wir dürfen Sie noch nicht impfen“, teilte die Mitarbeiterin mit Bedauern mit.

Zitat Icon

Sie sind zwei Tage zu früh hier.

Eine Mitarbeiterin im Impfzentrum

Wegen Problemen bei EDV falscher Termin vergeben
Verwundert und verärgert fragte der Impfwillige nach dem Warum. „Sie sind zwei Tage zu früh hier“, kam als Antwort. Als er betonte, dass er sich eigens über die Plattform des Landes angemeldet habe, hieß es, dass wohl ein Fehler bei der EDV-Abteilung vorliegen müsse. „Bei drei anderen Impfwilligen gab es dieses Problem heute leider auch schon.“

Die Mitarbeiterin hielt noch Rücksprache mit einer der anwesenden Ärztinnen und fragte nach, ob man den Mann nicht doch impfen könne. Das war freilich nicht möglich. Eine Eintragung in den E-Impfpass wäre dann fehlgeschlagen.

Zitat Icon

Unser EDV–System funktioniert eigentlich. Der Fehler muss beim Impfzentrum liegen.

Eine Sprecherin vom Land Tirol

„Unser System sollte eigentlich funktionieren“
Den dritten Stich können sich die Betroffenen also erst in den kommenden Tagen abholen. Beim Land ist man offensichtlich ratlos. Auf Nachfrage hieß es, „dass unser EDV–System eigentlich funktioniert. Der Fehler muss beim Impfzentrum liegen“.

Man untersuche den Fall aber noch genauer.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 0°
leichter Schneefall
-3° / -1°
heiter
-3° / -1°
leichter Schneefall
-3° / -1°
heiter
-1° / 1°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)