20.11.2021 13:03 |

15 Millionen-Minus

Nach Budgetklausur tagte Klagenfurter Krisenstab

Auch bei der Stadt überschlagen sich die Lockdown-Ereignisse, um 16 Uhr tagte am Freitag erstmals der Krisenstab. Viele Mitglieder kamen direkt von der Budget-Klausur. „Wir müssen als Stadt ausgeglichen budgetieren, heuer haben wir einen Abgang von 15 Millionen Euro“, sagt Bürgermeister Scheider.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Donnerstag traf sich die Klagenfurter Stadtregierung, wie berichtet, zur großen Budget-Klausur am Hafnersee, Freitag ging es im Sportpark weiter. „Wir müssen alle Positionen durchleuchten, brauchen mittel- bis langfristige Reformpakete“, sagt Bgm. Christian Scheider. „Die Stadt muss ausgeglichen budgetieren. Heuer gibt es wegen Corona ein Minus von 15 Millionen Euro.“

Zitat Icon

Wir tragen die Verantwortung für unsere Kinder, brauchen erhebliche Strukturänderungen. Wir müssen das Steuer herumreisen und Klagenfurt auf Zukunftskurs bringen.

SP-Stadtvize Philipp Liesnig

Elektronischer Parteienverkehr
Um 16 Uhr tagte Freitag erstmals der Krisenstab. Dazu zählen Scheider, Gesundheitsreferent Franz Petritz, Magistratsdirektor Peter Jost, Krisenstab-Leiter Alex Lubas sowie Abteilungsleiter. Der Parteienverkehr soll nun auf elektronischem Weg erledigt werden.

Christian Tragner
Christian Tragner
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?