Preisträger in Cannes

„Linz ist Linz“-Video räumt „Goldenen Delphin“ ab

„Linz ist Linz“, das im Sommer heftig diskutierte Linz-Tourismus-Werbevideo, hat auf allen Ebenen eingeschlagen Es wurde nun bei der 12. Ausgabe des Cannes Corporate Media & TV Award mit dem „Goldenen Delphin“ ausgezeichnet.  Auch zum österreichischen Staatspreis Wirtschaftsfilm des Ministeriums für Digitales und Wirtschaftsstandort wurde der Spot nominiert. 

Mehr als 10.000 Stunden schauten Userinnen und User „Linz ist Linz“, der Teaser generierte weitere 4000 Stunden an Aufmerksamkeit für Linz - in Österreich und weit darüber hinaus. Jetzt steht fest: Ein „Goldener Delphin“ des Cannes Corporate Media & TV Awards 2021, bei dem die weltbesten Wirtschaftsfilme, Online-Medien, Dokumentationen und Reportagen prämiert werden, geht nach Linz. Für die Fachjury - der unter anderem Oscar-Preisträger Zbigniew Żmudzki („Peter and the Wolf“) angehört - stach das Video unter 900 Einreichungen auszeichnungswürdig hervor.

Zitat Icon

Unser mutiges und außergewöhnliches Konzept ist aufgegangen. Der Film wirkt, gerade weil er Linz zeigt, wie es ist. Ungeschönt, kantig, echt. Überzeugend, sowohl beim Publikum als auch in der Fachwelt.

Sinisa Vidovic und Dinko Draganovic von der Linzer Filmproduktion Forafilm

„Menschen, Humor und Augenzwinkern machen uns als Destination sympathisch“
Georg Steiner, Tourismusdirektor von Linz, und Aufsichtsratsvorsitzender Manfred Grubauer freuen sich: „Mit der Kampagne und dem Video ist es uns gelungen, große Aufmerksamkeit für Linz zu erzielen. Der Film zeigt die Vielfältigkeit der Stadt. Die Menschen, Humor und Augenzwinkern machen uns als Destination sympathisch. Das hat unsere Zielgruppen angesprochen und auch nationale und internationale Jurys überzeugt. Für Linz war die Kampagne nicht nur eine Werbung, die wieder verpufft. Das Video, die Kommunikation auf Social Media, die Pressearbeit und auch die Entwicklung unserer Produkte haben nachhaltig die Marke gestärkt.“ Freuen dürfen sich auch die beiden Regisseure und Projektpartner bei „Linz ist Linz“ Sinisa Vidovic und Dinko Draganovic von der Linzer Filmproduktion Forafilm: „Unser mutiges und außergewöhnliches Konzept ist aufgegangen. Der Film wirkt, gerade weil er Linz zeigt, wie es ist. Ungeschönt, kantig, echt. Überzeugend, sowohl beim Publikum als auch in der Fachwelt.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)