18.11.2021 15:54 |

Nach Corona-Fällen

Kindergarten in Arzl musste geschlossen werden

Mehrere Corona-Fälle, sowohl aus dem Betreuerteam, als auch bei Kindern, zwangen die Kinderbetreuungseinrichtung der Stadt Innsbruck zur sofortigen Schließung. Die Gesundheitsbehörde machte per Bescheid die Einrichtung bis 30. November dicht.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mehrere Corona-Fälle zwangen die Stadt Innsbruck die Kinderbetreuungseinrichtung im Stadtteil Arzl zur sofortigen Schließung. „Sowohl Personen aus dem Betreuungsteam als auch Kinder sind mit dem Corona-Virus infiziert, ein Aufrechterhalten des Betriebs ist derzeit weder sinnvoll noch möglich. Es gilt nun, eine Weiterverbreitung des Virus zu stoppen“, erklären Bürgermeister Georg Willi und Bildungsstadträtin Elisabeth Mayr. Die Schließung betreffe sowohl den Kindergarten selbst, sowie auch alle ausgelagerten Räumlichkeiten.

Zitat Icon

Sowohl Personen aus dem Betreuungsteam als auch Kinder sind mit dem Corona-Virus infiziert, ein Aufrechterhalten des Betriebs ist derzeit weder sinnvoll noch möglich

BM Georg Willi

Rund zwei Wochen geschlossen
Die Schließung der Einrichtung sei aus amtsärztlicher Sicht und in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt vom Corona-Zentrum Tirol notwendig. Auch der Elternbeirat des Kindergartens habe die Entscheidung mitgetragen, heißt es in einer Aussendung der Stadt Innsbruck. Die Schließung wurde bis 30. November per Bescheid der Gesundheitsbehörde am frühen Nachmittag angeordnet.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Tirol
Tirol Wetter
1° / 8°
stark bewölkt
-0° / 7°
stark bewölkt
0° / 4°
bedeckt
-1° / 7°
stark bewölkt
-1° / 8°
wolkig